Bundesstraße 15, Teilstrecke "AS Hof A9 - Hof" Gehölzpflegearbeiten bei Moschendorf im Februar

  • Aus dem Rathaus

Das Staatliche Bauamt Bayreuth führt im Februar 2021 an der Bundesstraße B15, Bereich Moschendorf / Anschlußstelle Döhlau zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit am dort vorhandenen Gehölzbestand, Pflege- und Rückschnittarbeiten durch. Durch die Gehölzentnahme von vorwüchsigen Pioniergehölzen, wie Birken und Pappeln und dem „auf Stock setzen“ wird eine vorhandene Beeinträchtigung von angrenzenden Grundstücken, sowie die des Verkehrs auf der Bundesstraße B15 beseitigt. Der stangenartige Aufwuchs der zu entnehmenden Gehölze reicht bei witterungsbedingten Einflüssen, wie Windbruch und Schneelast bis zur Fahrbahn, was vermehrt zu Astabbrüchen im Fahrbahnbereich führte. Dabei wird durch Rückschnitt und die Entnahme von zu dicht stehenden Gehölzen der Bestand verjüngt und der Neuaustrieb gefördert, wodurch sich nach kurzer Zeit wieder geschlossene Bestände bilden. Vorhandene, wertvolle Altbäume indes bleiben unangetastet.

Eine teilweise kurzfristige Beeinträchtigung des Verkehrs auf der Bundesstraße sowie dem angrenzenden Fuß- und Radweg sind durch die Maßnahme aus Sicherheitsgründen nicht vermeidbar.

Für die während der Bauzeit auftretenden unvermeidlichen Verkehrsbehinderungen bittet das Staatliche Bauamt Bayreuth um Verständnis.

STAATLICHES  BAUAMT  BAYREUTH

Weitere Nachrichten