Die neue Seniorenbeauftragte Karin Schnabel

Zuerst einmal möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Karin Schnabel. Ich wohne seit drei Jahren in dem wunderschönen Ort Döhlau. Ich habe zwei Töchter und zwei tolle Enkelkinder, die mir viel Freude bereiten.

Schon seit vielen Jahren setze ich mich aktiv für die Interessen und Probleme von älteren Menschen ein. Ich bin unter anderem Vorsitzende des VdK Ortsverbandes Tauperlitz, Döhlau, Kautendorf und stellvertretende Vorsitzende des VdK Kreisverbandes Hof sowie 1. Vorsitzende der AWO Döhlau und Tauperlitz.

Ich organisiere Weihnachtsfeiern, Ausflüge und Vorträge, auch speziell für die ältere Personengruppe. Zusammen mit meiner Vorgängerin Gudrun Spatschek haben wir den Seniorennachmittag in der Gemeinde eingeführt.

Seit über zehn Jahren arbeite ich ehrenamtlich in der Senioreneinrichtung Rummelsberger, Rehau, als Demenzbetreuerin, helfe im Tagescafé und begleite seit vielen Jahren einen psychisch kranken Menschen zum Arzt. In der Gemeinde Döhlau bin ich seit drei Jahren Stellvertreterin des Seniorenbeirates. Weiterhin habe ich in den Rummelsberger Anstalten in Schwarzenberg eine Fortbildung in Gero Gymnastik mit drei Modulen abgeschlossen.

Der Bitte, für den Gemeinderat zu kandidieren, bin ich gerne nachgekommen. Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass es wirklich mit der Wahl in den Gemeinderat geklappt hat. Das Amt der Seniorenbeauftragten sehe ich nun als Berufung, denn die Probleme und Anliegen der älteren Bevölkerung in der Gemeinde, sind mir durch viele persönliche Gespräche gut bekannt.

Ich möchte mich diesen in den nächsten Jahren widmen, unter anderem die Seniorennachmittage weiterführen und es soll Vorträge geben über die Anliegen der Senioren in der Gemeinde. Eine vierteljährliche Sprechstunde im Rathaus für Senioren und ihren Angehörigen ist in Planung und wird rechtzeitig in den Medien bekannt gegeben.

Über Wünsche und Anregungen freue ich mich sehr. Diese können Sie mir gerne unter Tel. 09286/8204 mitteilen.