Abwasserbeseitigung - Kläranlage

Die Gemeinde Döhlau betreibt keine eigene Kläranlage.

Die Abwasser aus den Ortsteilen der Gemeinde wird der Kläranlage des Abwasserverbandes Saale zugeführt. Die Einleitung erfolgt für den Ortsteil Döhlau in der Meßstation am Ende des Sportplatzweges und für die Ortsteile Tauperlitz und Kautendorf in der Pumpstation bei Firma BWF.

Das Kanalnetz hat eine Länge von ca. 40 km. Im Gemeindegebiet bestehen insgesamt 5 Regenbecken bzw. Regenrückhalteeinrichtungen mit einem Volumen von 1.090 m³.

Insgesamt ist eine befestigte Fläche von 58,9 ha an die Kanalisation angeschlossen. Die Entwässerung erfolgt überwiegend im Mischsystem. Lediglich in den neuen Baugebieten besteht Trennkanalisation.

Die Wartung und der Unterhalt der Kanäle sowie der Rückhalteeinrichtungen erfolgt durch den Gemeindebauhof.

Abwasserbeseitigung

  • Leiter Torsten Hopperdietzel
  • 09286 800737
  • 09286 800185